klobs @ Friday, 21. January 2011 um 11:35

pentacast 24: Systemtheorien

★★★★★

Jörg Tauss hat kurz nach Jahreswechsel einen Artikel geschrieben, in dem er dem CCC vorwirft in den letzten Jahren lascher geworden zu sein. Gleichzeitig fordert er vom CCC eine stärkere Zusammenarbeit mit der Piratenpartei.

Mit Ben Gunn erarbeite ich das Grundwissen einer soziologischen systemtheorie und appliziere diese auf die sozialen Systeme CCC und Piratenpartei. Wir erläutern warum sich diese Gruppierungen so verhalten, wie sie sich verhalten und wie sie sich verhalten können und werden.

Wir freuen uns über Feedback: bitte an mail@c3d2.de, @pentaradio (identi.ca) oder an @pentaradio (twitter) schicken, denten oder tweeten.

 

★★★★★   4.75 by 4 Votes

new Rating…

7 Comments

Wow, wie ich mich freue, dass ihr dieses Thema rausgesucht habt. Bin gerade am "Realität der Massenmedien" lesen, was ziemlich schwer ist, aber unheimlich spannend ist. Eure thematische Aufarbeitung passt da jetzt richtig gut!

onny added these pithy words on Friday, 21. January 2011 um 22:05

sokrates ;)

sofias. added these pithy words on Sunday, 23. January 2011 um 11:44

Danke fuer die Kommentare.

@sofias: haettest Du's gewusst? Ich mein so zack, zack in dem Moment? ;)

klobs added these pithy words on Monday, 24. January 2011 um 10:28

Hallo ihr zwei,

guter Versuch den Konflikt in Luhmanns Systemtheorie einzubauen. Stimme der Anaylse grundsätzlich zu, wobei doch an zahlreichen Stellen einige Sachen drunter und drüber gegangen ist, so dass ich nicht weiß, ob jemand der Luhmann überhaupt nicht kennt, Euch folgen konnte. ((Tipp an den Moderator: Bei so komplizierten Theorien lieber mehr Fragen stellen und den Interviewpartner (Experten) erklären lassen.))

Inhaltlich wollte ich darauf hinweisen, dass nach meinem Gefühl die Piratenpartei insbesondere das was in den letzten 5 Minuten gesagt wurde erkannt haben: Sollte die Piraten eine Partei wie jede andere sein, würde sich nichts ändern. Daher ja auch der Versuch die innere Demokratie der Partei grundlegend von unten nach oben aufzubauen, um der Systemlogik in der Parteivorstände "gefangen sind" zu entfliehen.

Letztlich erfüllt die Umsetzung von Liquid Feedback die Forderung nach der zumindest partiellen Aufsprengung des verkrusteten Systems "Politik". Noch besser wäre natürlich - auch da stimme ich dem Gesprächspartner zu, die Abschaffung der repräsentativen Demokratie durch ein vollständig direktdemokratisches System der Liquid Democracy. Darunter verstehe ich jedoch etwas anderes als der Moderator, denn die "vollständige Umsetzung" von Liquid Democracy muss zu einer vollständigen Abschaffung der Exklusivität von Parteien führen, nicht zur Aufspaltung der Parteien in bestimmte partikulare Interessen. Dies - da hat der Gast schon richtig bemerkt - funtioniert nicht in einem System, wo es immer um "Mehrheiten" geht.

P.S.: Wer sich mehr für das Thema "Liquid Democracy" innerhalb der Piratenpartei oder außerhalb als Ersatzsystem interessiert, ich schreibe dazu gerade eine Magisterarbeit und veröffentliche einzelne Beiträge unter

demokratiepiraten.blogspot.com.

Beste Grüße und vielen Dank für Euren Beitrag!!

Sebastian added these pithy words on Sunday, 23. January 2011 um 19:16

Hallo ihr zwei,

ich hab mich nochmal ausführlicher zu Eurem Podcast geäußert. Vielen Dank nochmals für die Anregung!

demokratiepiraten.blogspot.com/2011/01/niklas-luhmann-und-die-piratenpartei.html

Gruß, Sebastian

Sebastian J. added these pithy words on Wednesday, 26. January 2011 um 15:48

Hier gibt es eine Einführung in die luhmannische Theorie in einfacher Sprache: de.consenser.org/node/2314

Viel Spaß

Schnittmenge added these pithy words on Wednesday, 26. January 2011 um 22:54

super informativ, vielen dank!

ploerre added these pithy words on Sunday, 10. April 2011 um 03:03
new Comment…

Download

pentacast 24: Systemtheorien
Ogg Vorbis Audio, 72.0 MB
pentacast 24: Systemtheorien
MPEG-Audio, 124.2 MB

Hören

Shownotes

Atom
Creative Commons License
Alle Podcasts von C3D2 stehen unter einer CC-BY-NC-ND.