Robert, Markus, Alex, Rob @ Wednesday, 26. July 2017 um 22:16

pentacast 51: Elektronisches Papier

☆☆☆☆☆

Elektronischen Papier ist das, was in den E-Readern steckt. Meistens verbirgt sich die Firma E-Ink dahinter, weshalb deren Name auch gern als Synonym dafür verwendet wird. Heute erklären uns Robert und Markus wie diese Display-form funktioniert und was sich damit anstellen lässt. Die beiden haben ausserdem ein Projekt geschaffen mit dem sie E-Paper Displays für Arduino Bastler verfügbar machen.

Dieser Podcast wurde mit neuen Headsets aufgenommen, die jetzt die Basis der Aufnahmetechnik der Pentacasts bilden. Wenn ihr also noch klanglich irgenwelche Mängel seht/hört, dann gebt bitte Rob bescheid.

Wir freuen uns über Feedback: bitte an mail@c3d2.de, @pentaradio (identi.ca) oder an @pentaradio (twitter) schicken, denten oder tweeten.

 

☆☆☆☆☆   0.0 by 0 Votes

new Rating…

2 Comments

You rock! Keep up the good work! Thank you

celine added these pithy words on Tuesday, 02. January 2018 um 18:19

Könnt Ihr vielleicht noch einen Link auf das Projekt mit den drei Accelerometer, dass aus einem Tisch ein Keyboard macht nachreichen? Das finde ich nämlich leider nicht.

Martin added these pithy words on Tuesday, 02. January 2018 um 19:15
new Comment…

Download

pentacast 51: Elektronisches Papier
MPEG-Audio, 68.9 MB
pentacast 51: Elektronisches Papier
MPEG-Audio, 81.4 MB
pentacast 51: Elektronisches Papier
Ogg Vorbis Audio, 54.5 MB
pentacast 51: Elektronisches Papier
Opus, 29.8 MB

Hören

Shownotes

Atom
Creative Commons License
Alle Podcasts von C3D2 stehen unter einer CC-BY-NC-ND.